3f3fd426

4.1.3. Die Anführung des Kolbens des ersten Zylinders in die Lage des oberen toten Punktes (WMT)

Die untenangeführte Beschreibung der Prozedur ist auf Grund von der Annahme über die Richtigkeit des Anschließens WW der Kerzenleitungen und der Anlage des Zündverteilers gebildet. Wenn die Notwendigkeit der Anführung des Motors in WMT zwecks der Korrektur der Lage des Verteilers entsteht, kann die Lage des Kolbens im ersten Zylinder des Motors mittels der Observation der Veränderung kompressionnogo die Drücke durch die Kerzenöffnung qualitativ bestimmt sein. Weiter muss man nach der Vereinigung der entsprechenden Einstelzeichen streben.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Vom oberen toten Punkt (WMT) heißt der höchste Punkt des Laufs des Kolbens im Zylinder. Streng genommen, in 4-taktnych die Motoren im Laufe des Drehens der Kurbelwelle wird die gegebene Lage von jedem der Kolben zweimal erreicht: einmal Ende Takt der Kompression und zweiten - Ende Abschlußtakt. Bei der Ausführung der Einstellungen der Phasen der Gaswechselsteuerung und der Anlage des Winkels des Zuvorkommens der Zündung in der überwiegenden Mehrheit der Fälle wird die Lage WMT des Endes des Taktes der Kompression des Kolbens (gewöhnlich des ersten Zylinders) verwendet.
2. Die Notwendigkeit in der Anführung des Kolbens (ihr) in die Lage WMT entsteht bei der Durchführung vieler Prozeduren, unter anderem solche, wie die Abnahme/Anlage der Kurvenwellen, der Komponenten des Antriebes GRM und des Zündverteilers.
3. Überzeugen Sie sich, dass die Transmission in die neutrale Lage übersetzt ist, dann fest richten Sie stojanotschnyj die Bremse auf, oder unterstützen Sie die Hinterräder des Autos protiwootkatnymi von den Schuhen. Auch immobilisujte die Zündanlage, die Leitung der Spule vom Deckel des Verteilers und sasemliw es auf die Masse des Blocks ausgeschaltet. Nehmen Sie die Zündkerze (ab siehe das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung).
4. Die Anführung eines jedes der Kolben in die Lage WMT wird mittels proworatschiwanija der Kurbelwelle des Motors von einer der beschriebenen niedriger Weisen erzeugt. Wenn den Motor vorn zu sehen (wird von der Seite her priwodnogo des Riemens), eine normale Richtung des Drehens der Kurbelwelle die Richtung im Uhrzeigersinn. Sie erinnern sich, dass der Versuch proworatschiwanija der Welle zum Verstoß der Regulierungen des Gasverteilerriemens gegen den Uhrzeigersinn bringen kann:

a) die wirksamste Methode ist proworatschiwanije der Welle in der normalen Richtung für den Bolzen, der in der Stirnseite seines Vorderzapfens mit Hilfe des Stirnschlüssels mit chrapowym vom Antrieb eingeschraubt ist;
b) die Zeit Einzusparen wird die Anwendung des fernbetätigen Schalters des Starters (erlauben folgen Sie den Instruktionen der Hersteller). Kaum wird sich der Kolben nah genug von WMT des Endes des Taktes der Kompression erweisen, der Starter bleibt auch das weitere Anpassen stehen verwirklicht sich von der Methode, die im Punkt beschrieben ist (;
c) Bei Vorhandensein vom Helfer, vorläufig proworatschiwanije des Motors kann von den kurzen Rucken von der Fahrstelle unter Leitung des Operators verwirklicht sein. Das Prinzip selb, dass auch beschrieben im Punkt (b). Die endgültige Korrektur wird manuell, mit Hilfe des Stirnschlüssels wieder erzeugt (siehe den Punkt.

5. Merken Sie sich die Lage der Klemme des Anschließens der Kerzenleitung des ersten Zylinders auf dem Deckel des Verteilers. Wenn die Klemme nicht promarkirowana, durch die Leitung von der Kerze zum Deckel spazieren gehen Sie und tragen Sie das entsprechende Zeichen selbständig auf.

6. Mit Hilfe des Markers oder der Kreide bezeichnen Sie den Reifen des Körpers des Verteilers im Punkt unmittelbar unter der Klemme des ersten Zylinders des Deckels.
7. Nehmen Sie den Deckel vom Verteiler ab und werden sie (fortlegen siehe das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung).

8. Prowernite die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn so damit null- (gelb) wurde das Zeichen WMT auf seiner Scheibe mit dem dreieckigen Register auf dem Deckel des Gasverteilerriemens vereint.

Auf der Scheibe gibt es etwas Einstelzeichen: von 0 (WMT) bis zu 30 ° mit dem Schritt in 5 °. Null- ist die äusserste linke Notiz (vorn schauend), die in die gelbe Farbe gewöhnlich angestrichen wird.

9. Jetzt prüfen Sie die Lage begunka des Verteilers, - soll er sich entfaltet nossikom genau zum Zeichen auf dem Reifen des Körpers erweisen.

10. Wenn begunok entfalten werden sind auf 180 ° verhältnismäßig scharf, befindet sich also der Kolben des ersten Zylinders in der Lage WMT des Endes des Abschlußtaktes.
11. Um den Kolben in WMT des Endes des Taktes der Kompression zu bringen, ist nötig es prowernut die Kurbelwelle noch auf eine volle Wendung (360 °) im Uhrzeigersinn. Jetzt soll begunok nossikom zum Zeichen wenden.
12. Wenn alle obengenannten Bedingungen über die Vereinigung der Zeichen beachtet sind, kann man die Aufgabe erfüllt halten, - ist der Kolben des ersten Zylinders in die Lage WMT des Endes des Taktes der Kompression gebracht.
13. Jetzt, damit abwechselnd, zur Zündung, in WMT die bleibenden Kolben zu bringen, es ist nötig die entsprechenden Zeichen auf dem Reifen des Körpers des Verteilers (aufzutragen wie es machten höher für die Klemme des Anschließens der ersten Kerzenleitung). Proworatschiwanije wird der Kurbelwelle vom Drehen begunka unvermeidlich begleitet werden, die Vereinigung nossika der mit dem entsprechenden Zeichen eine Bestätigung der Anführung des nächsten Kolbens in WMT des Endes des Taktes der Kompression eben ist.

Für den Übergang von WMT eines Zylinders zu WMT des Folgenden folgt die Kurbelwelle proworatschiwat auf 120 °.