3f3fd426

4.2.5. Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile

Für die Ausführung der vorliegenden Prozedur wird das spezielle Instrument gefordert, - fragen Sie in den Geschäften der Autozubehöre.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.

Wenn das auf dem Auto bestimmte Stereosystem vom Schutzkode ausgestattet ist, bevor die Batterie auszuschalten überzeugen Sie sich davon, dass Sie über die richtige Kombination für die Einführung des Audiosystems in die Handlung verfügen!

2. Nehmen Sie den Deckel des Kopfes der Zylinder (ab siehe hat die Abnahme und die Anlage kryschek der Köpfe der Zylinder ausgezogen).
3. Auf den Modellen mit RKPP richten Sie stojanotschnyj die Bremse auf und wählen Sie die neutrale Sendung.
4. Ziehen Sie die Zündkerze (heraus siehe das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung).
5. Bringen Sie den Kolben des ersten Zylinders in die Lage WMT des Endes des Taktes der Kompression, - verfolgen Sie die Richtigkeit der Vereinigung der Einstelzeichen (siehe hat die Anführung des Kolbens des ersten Zylinders in die Lage des oberen toten Punktes (WMT ausgezogen)).
6. Messen Sie die Spielraüme der entsprechenden Ventile. Zeichnen Sie die Ergebnisse der Messungen auf und vergleichen Sie sie mit den Forderungen der Spezifikationen. Bezeichnen Sie die Ventile, deren Spielraüme des zulässigen Umfangs die Grenzen überschreiten.

7. Prowernite die Kurbelwelle in der normalen Richtung (im Uhrzeigersinn) auf 240 ° zwecks der Anführung in die Lage WMT des Kolbens des dritten Zylinders messen Sie die Spielraüme der Ventile des nächsten Satzes eben.

8. Prowernite die Welle noch auf 240 ° (WMT des 5. Zylinders) prüfen Sie die Spielraüme der bleibenden Ventile eben.

9. Die Messung beendet, hat prowernite die Scheibe der Kurbelwelle so damit das Fäustchen des Antriebes des ersten der der Korrektur unterliegenden Ventile vom Arbeitsvorsprung nach oben (von tolkatelja) gewendet.

10. Entfalten Sie die Regelungsscheibe von der Öffnung zum zentralen Teil des Gießens des Kopfes der Zylinder. Stellen Sie die speziellen Zangen so fest damit ihre oberen Schwämme die Welle bei der Wange des Fäustchens erfassten, und unter sträubten sich ins Oberteil der Scheibe. Pressen Sie die Griffe der Zangen zusammen und entfalten Sie das Instrument zur Seite von der Kurvenwelle, otschimaja tolkatel. Prodente drückte des zweiten speziellen Instruments in den Spielraum zwischen dem Rand tolkatelja und der Kurvenwelle, dann entlassen Sie tolkatel. Für die Extraktion der Regelungsscheibe kann man die Pinzette (heben Sie die Scheiben vom Schraubenzieher auf) oder dem magnetisierten Kern ausnutzen.

Die Abgabe der zusammengepressten Luft in die Öffnung in der Scheibe wird ihrer Extraktion helfen.

11. Messen Sie die Dicke der abgenommenen Scheibe mit Hilfe der Meßschraube oder ausgestattet noniusnoj von der Skala des Meßschiebers (siehe die Begleitillustration). Für die Berechnung der Dicke der neuen Scheibe, die auf tolkatel zwecks der Korrektur des Klappenspielraums bestimmt sein soll wird nach der nächsten Formel erzeugt:

Die Einlassventile: N = R + (m - 0.30 mm)
Die Abschlußventile N = R + (m - 0.33 mm)


Wo:

R - die Dicke der alten Scheibe in Millimetern
M - der Gemessene Klappenspielraum in Millimetern
N - die Dicke der neuen Scheibe in Millimetern

12. Wählen Sie die neue Scheibe aus, solche, damit ihre Dicke wie näher möglich ist entsprach der geforderten Bedeutung. Es werden die Scheiben 64 Umfänge mit dem Schritt 0.01 mm im Umfang von 2.32 mm bis zu 2.95 mm ausgegeben.

Abgenommen mit tolkatelja eines Ventiles kann die Scheibe als neu der Korrektur des Spielraums anderer herankommen, - erzeugen Sie die entsprechenden Berechnungen solange, bis sich hinter den neuen Scheiben begeben werden.

13. In der Manier ähnlich beschrieben im Paragrafen 10 geltend, stellen Sie auf tolkateli der entsprechenden Ventile die neuen ausgewählten Scheiben abwechselnd fest.
14. Überzeugen Sie sich von der Richtigkeit der Regulierung der Klappenspielraüme (siehe höher), erzeugen Sie die nochmalige Auslese der Scheiben notfalls.
15. Die Montage dem Kopf in Ordnung rückgängig der Ordnung der Demontage der Komponenten.